„Ich habe keinen Bock auf Himmel, ich habe keinen Bock auf Harfe spielen und singen und irgendwo auf einer Wolke herumgammeln.“ Das schrieb Christoph Schlingensief, bevor er im August 2010 verstarb. Gestern wäre der „vielleicht radikalste demokratische Künstler“ (Der Spiegel) 60 Jahre alt geworden. Mit seinen Opern, Filmen, Performances und Theaterstücken brachte er ordentlich Wirbel in den Kulturbetrieb. Wenn Sie sich jetzt für drei DVDs aus unserer Eigenedition entscheiden, schenken wir ihnen Schlingensiefs „Die 120 Tage von Bottrop“ dazu. Wie immer gilt unser Angebot nur in unserem Onlinehandel, nur solange der Vorrat reicht und nur bis inkl. 26.10.2020.
Zweitausendeins
„Ich habe keinen Bock auf Himmel, ich habe keinen Bock auf Harfe spielen und singen und irgendwo auf einer Wolke herumgammeln.“ Das schrieb Christoph Schlingensief, bevor er im August 2010 verstarb. Gestern wäre der „vielleicht radikalste demokratische Künstler“ (Der Spiegel) 60 Jahre alt geworden. Mit seinen Opern, Filmen, Performances und Theaterstücken brachte er ordentlich Wirbel in den Kulturbetrieb. Wenn Sie sich jetzt für drei DVDs aus unserer Eigenedition entscheiden, schenken wir ihnen Schlingensiefs fulminante Satire „Das deutsche Kettensägenmassaker“ (Artikelnummer: 895595) dazu. Wie immer gilt unser Angebot nur in unserem Onlinehandel, nur solange der Vorrat reicht und nur bis inkl. 26.10.2020.
Zur Aktion

Kluge Boxen: 20% Rabatt auf Alexander Kluges filmisches Werk.
Bekannt wurde er mit Filmen, einen Namen machte er sich aber auch mit Büchern. Seit den 60er Jahren ist Alexander Kluge jedenfalls nicht mehr aus dem Kulturleben wegzudenken. „Neugierde, Wissensdurst, Erzählen: In diesem magischen Dreieck bewegt sich Alexander Kluge seit jeher“ (Dlf Kultur). Damit Sie sich nun nicht im Bermudadreieck des Handels verirren: Das bahnbrechende filmische Werk des mittlerweile 88-Jährigen gibt es bei uns. Und das auch noch mit 20 prozentigem Preisnachlass, aber nur bis inkl. 26.10.2020, nur online und nur solange der Vorrat reicht.  Über 30 Stunden Staunen, Hinterfragen, Verstehen.
Zur Aktion


First Lady of Song: Ella Fitzgerald CD-Collection.
„Die beste Art, einen musikalischen Abend zu eröffnen, ist dieses Mädchen. Besser geht es nicht.“ So Frank Sinatra über Ella Fitzgerald. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen. Die unvergleichliche Stimme der „First Lady of Song“, die beinahe drei Oktaven umspannte, schlummert in unserer Box und wartet nur darauf, gehört zu werden. Besser geht's nicht.
Zum Titel


Vorschau auf den Jahresendspurt: Unser neues Verlagsprogramm ist da!
Babylon Berlin in opulenten Bildern. 80 Jahre John Lennon. Die Beatles auf Tour. Pünktlich zum Jahresendspurt hat uns der Herbstwind die neue Verlagsvorschau ins Haus gepustet. Darin enthalten sind natürlich alle Titel aus den Bereichen Buch, Musik und Film, die jüngst bei uns erschienen sind, sowie frische Kost, auf die wir sehnlichst warten, und wie immer jede Menge Sonderaktionen. Besonders freuen wir uns diesmal auf die neuen Raben-Kalendarien – eine wirklich gute Gelegenheit, das Krisenjahr 2020 schon mal abzuschreiben und von einem besseren 2021 mindestens zu träumen.
Zum Verlagsprogramm



Katzenjammer
Am liebsten läge man in der Dunkelkammer,
hermetisch abgeschlossen gegen jedes Licht
und überließe stöhnend sich dem Katzenjammer,
der ins Gehirn mit giftgeladnen Nadeln sticht.
 
Kaum läßt das Stechen nach, beginnt der Kopf zu hämmern,
als hieben tausend kleine Teufel auf ihn ein;
man möchte willenlos ins Nichts hinüberdämmern,
um endlich von der Höllenpein erlöst zu sein.
 
Sie aber plagt und martert dich beharrlich weiter
und steigert sich zu unerträglich zu dumpfer Qual.
Der Abend, kurz zuvor noch so studentisch heiter,
erscheint dir anderntags total vertan und schal.
 
Das aber ist das Wesen jeden Katzenjammers:
daß er, als ein moralisches Prinzip in Moll,
gewissermaßen mit den Schlägen eines Hammers
uns schmerzhaft an den Kontrapunkt erinnern soll.
Wir hoffen, Sie haben ihn nicht – den vorwinterlichen Katzenjammer. Ansonsten hilft bestimmt ein Blick in unseren Lyrikband „Die feiernden Deutschen“. 789 freche und fröhliche, zarte und zaudernde, meisterhafte und auch melancholische Gedichte bringen Sie literarisch durch die Tage. 864 Seiten. Fadenheftung. Leinen. Haffmans Verlag. Nur bei uns.
Zum Gedichtband



© Verantwortlich für diesen Newsletter ist die

Zweitausendeins GmbH & Co. KG

Karl-Tauchnitz-Str. 6, D 04107 Leipzig
Sitz und Registergericht: Leipzig, HRA 17902
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Kinowelt Einzelhandels GmbH
Sitz und Registergericht: Leipzig, HRB 22354
Geschäftsführung:
Peter Deisinger
Zweitausendeins
Möchten Sie diese E-mail im Webbrowser anschauen, so klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie irgendwann keine Newsletter mehr möchten, können Sie sich hier abmelden.

Impressum Service Kontakt Datenschutz