Mit hochwertigen Bildbänden, die auch noch erschwinglich waren, wurde der Kölner Taschen Verlag weltweit bekannt. Inzwischen feiert er sein 40-jähriges Bestehen. Und wir feiern mit. Von Bruegel bis Walt Disney gibt es die schönsten Klassiker in einer Sonderausgabe. Zum Sonderpreis von 20 Euro das Stück. Happy Birthday & Happy Reading!
Zweitausendeins
Mit hochwertigen Bildbänden, die auch noch erschwinglich waren, wurde der Kölner Taschen Verlag weltweit bekannt. Inzwischen feiert er sein 40-jähriges Bestehen. Und wir feiern mit. Von Bruegel bis Walt Disney gibt es die schönsten Klassiker in einer Sonderausgabe. Zum Sonderpreis von 20 Euro das Stück. Happy Birthday & Happy Reading!
Zu den Titeln

„Ein Hauch magischer Realismus“ (Süddeutsche): Edgar Reitz’ Heimat wieder lieferbar.
„Er ging mit dem Kino ins Fernsehen und schuf die Grundlagen für eine neue Form des Erzählens“ (FAZ). Was Kritiker heute an Babylon Berlin so feiern, hat Edgar Reitz schon vor drei Jahrzehnten vorweggenommen. Epische Breite und Komplexität entwickelte der Regisseur in Perfektion. Das preisgekrönte Epos haben wir endlich wieder vorrätig. Fernsehgeschichte, die „in die Mediathek gehört, alle 60 Stunden“ (Tagesspiegel).
Zum Titel


Unendlich und zeitlos: Hörbuch-Höhepunkte bei Zweitausendeins.
„Die ganze Bestsellerei finde ich schrecklich – die literarische Bundesligatabelle, die jede Woche erscheint“, hat Heinrich Böll einmal gesagt – und wer würde einem Literaturnobelpreisträger schon widersprechen? So wenden wir uns ab vom Hype um die jüngsten Druckerzeugnisse und lauschen lieber modernen Klassikern. Zu unseren Hörbuch-Höhepunkten zählt neben Bölls gesammelten Werken ein schier endloses, wahnwitziges Vergnügen mit David Foster Wallace, jeweils erschienen auf MP3-CD und garantiert viel mehr als nur der Spitzenreiter der aktuellen Saison.
Zu den Hörbüchern



Es trafen sich von ungefähr
Es trafen sich von ungefähr
Ein Wolf, ein Mensch, sowie ein Bär,
Und weil sie lange nichts gegessen,
So haben sie sich aufgefressen.
Der Wolf den Menschen, der den Bär,
Der Bär den Wolf. – Es schmeckte sehr
Und blieb nichts übrig als ein Tuch,
Drei Haare und ein Wörterbuch.
Das war der Nachlaß dieser drei.
Der eine Mensch, der hieß Karl May.
Wölfe seien auf dem Vormarsch, tönt es immer mal wieder in den Medien. Keine Angst, so wie bei Joachim Ringelnatz wird es nicht ausgehen. Denn Wölfe fressen keine Menschen. Bei Ringelnatz aber geschehen noch ganz andere fantastische Dinge. Lesen Sie selbst: Seine Gedichte haben wir auf 1.003 Seiten für Sie gesammelt. Hardcover. Haffmans Verlag. Nur bei uns.
Zum Gedichtband



© Verantwortlich für diesen Newsletter ist die

Zweitausendeins GmbH & Co. KG

Karl-Tauchnitz-Str. 6, D 04107 Leipzig
Sitz und Registergericht: Leipzig, HRA 17902
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Kinowelt Einzelhandels GmbH
Sitz und Registergericht: Leipzig, HRB 22354
Geschäftsführung:
Peter Deisinger
Zweitausendeins
Möchten Sie diese E-mail im Webbrowser anschauen, so klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie irgendwann keine Newsletter mehr möchten, können Sie sich hier abmelden.

Impressum Service Kontakt Datenschutz